Loading...
Sehenswürdigkeiten 2018-08-13T11:15:49+00:00

Was man in der Umgebung sehen kann.

PIACENZA

Was in Piacenza zu besuchen? Hier sind die Orte, die Sie nicht verpassen sollten:

  • Piazza dei Cavalli
  • Kirche San Francesco
  • Dom
  • Kirche San Antonio
  • Kunstgalerie Moderna Ricci-Oddi
  • Kirche San Sisto
  • Palast Farnese
  • Basilica Santa Ma. Di Campagna
  • Gallerie Alberoni
MITTELALTERLICHE KUNSTSTÄDTE

Grazzano Visconti, ein Schloss gebaut im Jahre 1395. Eine weitere Sehenwürdigkeit ist die Kirche Sant’Anna. In diesem Dorf scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Castell’Arquato ist eine mittelalterliche Kunststadt. In der Stadt trifft man auf Kultur, Geschichte und gastronomische Köstlichtkeiten. Ein Dorf , in dem es schön ist zu leben.

SCHLOSS VON GROPPARELLO UND PARK DER FIABE
Idealer Ort für Veranstaltungen mit einer magischen Atmosphäre
An den Hügeln von Piacenza gelegen, befindet sich das Schloss Gropparello aus mittelalterliche Zeit; umgeben von einem schönen Park aus Tälern, Hügeln und Wäldern, in dem der Bach Vezzeno fließt.
Es scheint daß das Schloss in einem Felsen hineingebaut wurde.
VELEIA ROMANA
In Val Chero befindet sich die archeologische Stätte Veleia, die im ersten Jahrhundert v.Chr. in ein Rathaus von den Römern umgebaut wurde.

Die Funde lassen darauf schließen, dass Veleia ein Ort war, der vor allem für das Thermalwasser bekannt war und weisst eine typische Struktur einer römischen Stadtauf.

BUSSETO
  • GEBURTSHAUS: Giuseppe Verdi ist in Roncole di Busseto am 10 Oktober 1813 in einem kleinen Haus geboren, heute ist es ein Nationalgebäude.
  • HAUS BAREZZI: Verdi ist in die Hauptstadt gezogen mit 10 Jahren, wo er Gymnasium und die Musikschule besucht hat.
  • VILLA VERDI IN SANT’AGATA: wo er gelebt hat.
  • THEATER VERDI
  • NATIONAL MUSEUM G. VERDI (Villa Pallavicino)
VIA FRANCIGENA

Das Hotel Route 9 befindet sich an der Via Francigena, ein historischer Wanderweg der von Canterbury (England) nach Rom führt. Diese Straße war ein bedeutender Weg für Pilgerreisen im Mittelalter: man ging diese Straße zu Fuß, 20-25 km am Tag.